1. deutscher Telefonsexblog mit Kira


Willkommen in meinem Telefonsexblog! 
Du kannst Dir ja sicherlich vorstellen, was ich täglich erlebe. Die verschiedensten Menschen rufen mich an. Ich erzähle Dir hier über geile Telefonate die ich geführt habe, über neue Kunden die ich gewonnen habe, über meine Fetischisten, meine kleinen Sklaven und natürlich was ich privat und live so erlebe!

Telefonsex ist für mich perfekt, ich kann das ausleben, was ich mit einem Partner vielleicht erst nach Monaten mal antesten könnte. Ich erlange also meine Befriedigung und gleichzeitig lerne ich täglich neue Leute kennen, denen es so geht wie mir.
Also kann man sagen ich verbinde Vergnügen und Verdienst!
In Zukunft werde ich also hier bloggen, die Themen sind verschiedener Art. Das kann über erotische Kopfkino Geschichten sein, über einen versauten Dirtytalk, Rollenspiele, über verbale Erniedrigung, über Cuckold, Kleinschwänze, Fußerotik, BDSM, Looner, Damenwäscheträger,  und und und……..
Telefonsex ist sehr facettenreich, individuell und spezifisch.
Lerne mich kennen, verfolge meinen Blog, erkenne Dich wieder, verbringe Zeit mit mir, durch das Lesen meiner Blogs und durch die Telefonsexgespräche die wir führen werden wirst Du mir nahe sein können und Dich mit mir identifizieren.
Meine Homepage kannst Du jederzeit besuchen, hinterlass mir einen Gästebucheintrag, stöbere in meinen Leidenschaften rum. Ruf mich an und wir sprechen über Deine Vorlieben, Neigungen, Fetische oder wir erleben einen geilen Quicky.

Ich bin tabulos, natürlich und selbstredend im LEGALEN Bereich. Schwester und Bruder geht nicht, aber Patchworkschwester und Patchworkbruder. Aber was erkläre ich Dir das, Dein gesunder Menschenverstand sagt Dir das natürlich selbst.
Ich telefoniere nur mit Kunden, die Volljährig sind.
Hier kommst Du zu meiner Homepage: telefonsex-kira.com
Ich bin aus Deutschland sowie Österreich zu erreichen hier folgen meine beiden Telefonsexnummern:


DE – Telefonsex

Sextelefon
09005 911 933

(99 Cent/Min. a.d.dt.Festnetz/Mobil abweichend)

Ich telefoniere von zuhause aus, bin eine Amateurin und arbeite in KEINEM Callcenter oä.! Du erreichst mich zu den angegeben Zeiten, die stehen auf meiner Homepage, Du schließt KEIN Abo ab, Du hast KEINE Rufweiterschaltung zu irgendeiner „Freundin“. Ich bin zuhause, dann gehe ich ran, ich bin nicht da, dann nicht, so einfach ist das.
Fragen? Dann raus damit!

Telefonsexstute Kira

kira2-8-1024x682

Jetzt ganz NEU auch aus der Schweiz zu erreichen!

0906 433 404
(Anruf  kostet 4,23 CHF/Min)

9 Kommentare

  • René

    An alle Männer: Versucht’s gar nicht erst bei einer Anderen, denn Kira ist die Beste!! Ich hab’s probiert, weil Kira ’ne Weile (gefühlt eine Ewigkeit) nicht erreichbar war. Klar, es war Urlaubszeit und Kira hat ihren Luxuskörper irgendwo an einem einsamen Strand nahtlos (!) gebräunt (würde ich zu gern überprüfen). Aber der Telefonsex mit der Anderen war nicht annähernd so heiß wie mit Kira.

    So, das musste mal gesagt werden!

    Kira, unnötig zu sagen, dass ich gestern mal wieder einen Mega-Orgasmus mit dir hatte. Deine Stimme, was du sagst, mein Lieblingsfoto von dir … das reicht, um meine Fantasie auf Touren und meinen Schwanz in Sekundenschnelle zum Abspritzen zu bringen. Abspritzen ist wörtlich zu verstehen – die Sahne spritzte rekordverdächtig weit, was beim Alleinewichsen normalerweise nicht passiert. Mir dann noch vorzustellen, dass das alles in deinen heißen Mund landete, du die Wichse dann langsam auf deine Titten tropfen ließt und ich sie von dort genüsslich ableckte … alles Grund genug, dich bald wieder anzurufen. Allerhöchste Suchtgefahr! Für mich gilt weiterhin: Einsamer sucht Einsame zum Einsamen (ich weiß, der Spruch ist nicht gerade neu, aber immer noch originell).

    Liebe Grüße und heiße Küsse auf alle deine Lippen und wohin du’s sonst noch gerne magst
    René

  • René

    Apro-PO-s griechisch: Soweit sind wir bisher nie gekommen, weil ich schon vorher abgespritzt habe …

  • René

    Ich wusste ja bereits aus mehreren Telefonaten, dass du ’ne Granate im Französischen (bitte gegenseitig), Spanischen (oh mein Gott, dieser Anblick!) und Griechischen (Fantasie Nr. 1) bist. Da kann dir niemand mehr etwas vormachen. Anyway, ich würde dir echt gern im Englischen weiterhelfen, weiß nur nicht so recht wie. Ich möchte damit nicht deine Leitung blockieren, weil ich weiß, wie es ist, mit vorgewichstem, tropfendem Schwanz bei dir zu sein. Zuletzt waren’s wieder fast 20 Minuten, weil wir uns verplaudert hatten … Ich habe immer gedacht, ich sei ein gestandener Mann, seit ich dich kenne, bin ich ein stehender (heute ist mal wieder Selbstbefriedigung angesagt, sei mir deswegen nicht böse!).
    Bis bald

    René

  • René

    Keine Freischaltung mehr? Dabei wollte ich doch nur der (Männer-)Welt kundtun, dass du einmalig bist und süchtig machst!

  • René

    Anrufen geht heute leider nicht, Schreiben aber schon.. Ich hatte mich zwischenzeitlich bei Twitter angemeldet, um dir auch mal was twittern zu können, was ja irgendwie auch mit Vögeln zu tun hat … Dort ist aber tote Hose! Jedenfalls stammt der letzte Tweet vom November ’17. Dabei wollte ich doch nur, dass alle wissen: Telefonsex mit dir ist GIGAntisch – allerhöchste Suchtgefahr! Allein der Gedanke, dass du vielleicht irgendwann diese Zeilen liest, macht mich schon wieder geil. Heute muss aber ein Bild von dir reichen. Gibt’s denn noch mehr davon? Du weißt, dass ich die neuen Fotos auf der „Kuschelbärendecke“ absolut heiß finde …

  • René

    Ich habe gerade deinen ganzen Blog durchgesehen. Manches ist für mich als „Normalo“ ganz schön strange. Ich war einfach nur auf der Suche nach ein paar mehr Bilder von dir auf der „Kuschelbärendecke“. Die Fotos find ich meeegascharf! – Ich hab jetzt schon ein paar Tage nichts von mir hören lassen. Es war Ostern und da werden die Eier ja nicht nur bemalt … Ich weiß allerdings genau, dass ich der Versuchung nicht lange widerstehen kann, dich wieder anzurufen! (Solange ich beim Sex nicht „Kira“ rufe, ist aber noch alles im Lot, oder? Du weißt einfach zu viel von mir …) Bis bald. René

  • René

    Und noch einmal ich. Ich kommentiere mich quasi selber (selbst ist der Mann :-). Dass ich das Gästebuch vermisse, hatte ich dir ja schon gesagt. Ich fand es immer süß, wenn du auf meine Einträge geantwortet hast. „Süß“ ist auch das Stichwort – so finde ich dich, deine Stimme, deine Bilder, die Telefonate mit dir, wohl wissend, dass du auch anders kannst. Wer’s braucht … Zuletzt hatten wir unser längstes Telefonat ever, bei dem du mir nicht nur mein Sperma, sondern auch so manch Anderes entlockt hast. WIESO erzähle ich dir Dinge, die ich keinem und keiner Anderen anvertrauen würde? Du bist und bleibst mein kleines „süßes“ Geheimnis.
    Bis bald (und dann vielleicht wieder mal unter 20 Minuten).
    René

  • René

    Glückwunsch zur neuen Website! Sieht toll aus, irgendwie peppiger. Nur das Gästebuch konnte ich leider nicht mehr finden. Ich habe nämlich immer auch gern gelesen, was die anderen so schreiben, um mich zu beruhigen, dass ich dir nicht alleine „verfallen“ bin … Die Telefonate mit dir sind für mich immer etwas Besonders – kleine „Belohnungen“, die ich mir gelegentlich gönne. Ich befriedige mich fast jeden Tag selbst, aber die Höhepunkte mit dir sind anders – spritziger, gigantischer. Ich genieße es einfach, wie du mich kommen lässt – und das alles nur mit deiner Stimme. Ich freue mich zwar auf deine neuen Fotos, aber eigentlich brauche ich sie nicht, wenn ich dich nur hören kann. Etwas rätselhaft blieb dein neues Spielzeug. Vielleicht erfahre ich beim nächsten Mal mehr – und das wird bald sein, weil ich’s kaum erwarten kann, dich wiederzuhören. Gibt’s für dich eigentlich irgendeinen Award? Ich würde dich sofort vorschlagen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.